Array
 

Ausbilder der TAS unterstützten den Landestauchsportverband Mecklenburg-Vorpommern (Ltv-MV) bei der diesjährigen Praxisweiterbildung für VDST-Ausbilder in Warnemünde.

Bereits zum vierten Mal lud Hagen Engelmann, Ausbildungsleiter des Ltv-MV zur Praxisweiterbildung für Ausbilder nach Warnemünde ein.

Die Referenzen der vergangenen Jahre und ein hochkarätiges Ausbilderteam sorgten schnell für ein ausgebuchtes Seminar. Aus dem gesamten norddeutschen Raum reisten die Teilnehmer nach Rostock. Unter anderem freuten sich Norbert Wotte, Landesausbildungsleiter Niedersachsen und Dr. Gerd Niedzwiedz, Mitglied des Forschungstauchzentrums  der Universität Rostock über einen Seminarplatz.

Dank enger Kooperation mit dem Landesverband Schleswig-Holstein wurde Hagen Engelmann bei der Durchführung von Martin Steiner, Landesausbildungsleiter Schleswig-Holstein unterstütz. Das Ausbilderteam wurde durch Maren Isigkeit, VDST TL und GUE Instructor, sowie Michael Birkenbeul, Rainer Krauß und Peter Leopold abgerundet.

Nach einer theoretischen Einführung und Erwartungsabfrage begann das intensive, zweitägige Training im Neptunbad Rostock. Die Erfahrungen der Einheiten wurden durch die eingesetzte Videoanalyse intensiviert.

Schwerpunkt aller Übungen lag auf dem Einnehmen einer stabilen, waagrechten Wasserlage. Das zehn-minütige, nahezu bewegungslose Verharren auf einer Stelle bildete den anspruchsvollen Einstieg in die Praxis. Frog-Kick, Rückwärts-Tauchen, Drehen auf einer Stelle, Gasspende, Ventilmanagement und das setzen einer Boje bildeten weitere Schwerpunkte des Seminars.

Ein großer, eigens für das Seminar installierter Unterwasserspiegel bot den Teilnehmern eine willkommene Möglichkeit der Selbstkontrolle. Die durchweg positive Resonanz auf diesen ist für die TAS Grund genug, in zukünftigen Seminaren ebenfalls ein solches Mittel zu verwenden.

Dank guter Organisation, motivierter Teilnehmer und hoher Sachkompetenz der Ausbilder schloss das Seminar mit vollster Zufriedenheit aller Beteiligten.

Der Bundesweite Erfolg dieser Ausbildungskonzeption bestärkt die Tauchakademie Süd, an der Planung für ihre mittlerweile dritte Praxisweiterbildung für Ausbilder im Jahr 2012 festzuhalten.

Positiver Jahresabschluss mit dem zweiten Seminar unserer medizinischen Ausbildungsreihe.

Am 5. November 2011 führte die TAS ein Medizinseminar für Tauchausbilder in den Räumlichkeiten der DLRG Leimen durch. Neben den Räumlichkeiten konnten wir zudem auf die umfangreichen Ausbildungsmaterialien der DLRG Leimen zurückgreifen und wurden durch Fachreferenten der DLRG vor Ort unterstützt.

Das abwechslungsreiche und praxisorientierte Programm mit viel Raum, um diagnostische und therapeutische Abläufe und Maßnahmen kennenzulernen oder vorhandenes Wissen zu vertiefen. Besonders die Möglichkeit bei den verschiedenen Praxisstationen die Ausbilder und Referenten gezielt befragen zu können und die jeweiligen Praxisübungen nach eigenem Ermessen wiederholen zu können wurde ausgiebig und gerne genutzt.

Unsere ärztlichen Referenten ließen interessamte Blicke „hinter die Kulissen“ zu und trugen dazu bei, wichtige präklinischen Maßnahmen und medizinische Zusammenhänge zu verstehen.

Zur Freude der TAS herrschte eine lockere Atmosphäre, die auch eine Vielzahl von Diskussionen am Rande der Veranstaltung zuließ.

Getreu dem Motto „Tauchen – Made in Germany“ war das Seminar mit dem VDST abgestimmt und so konnten teilnehmende Tauchausbilder 8 Weiterbildungsstunden für Ihre Lizenzverlängerung nutzen.

Dank einem positiven Feedback halten wir gerne an der Seminarreihe fest und planen bereits das 3. Medizinseminar im November 2012.

  • medsem 1
  • medsem 2
  • medsem 3
  • medsem 4
  • medsem 5

Bilder: Matthias Bender

Für alle Teilnehmer des Medizin Seminars ist in unserem elearningPortal der Begleitkurs freigeschaltet. Neben den zentralen Kurspräsentationen enthält dieser ergänzende Downloads.

 
 
 
 
 

Verbände & Partner

Tauchunfall

Medizinische
VDST NOTFALL HOTLINE
+49 69 800 88 616

VDST Tauchmedizin
DAN Europe hotline

© 2010 - 2017 by Tauchakademe Süd e.V.